back
 
 
 
Wie alles begann ... XXS Racing 2001

XXS Racing, was soll das?
Slotracing im Maßstab 1:64, so wie Carrerabahn ... nur eben etwas kleiner ... und schneller, viel schneller ;-)
Aber immer schön der Reihe nach. Entstanden ist die Idee am Rande einer großen Slotbahn, seinerzeit in Berlin Tegel, weiter entwickelt und zu Ende gedacht wurde die Idee am heimischen Küchentisch, 14. Oktober 2001 - XXS Racing Berlin war geboren, schnell fanden sich eine handvoll Begeisterte, am 2. Dezember fuhren wir unser erstes Rennen auf dem Boden knieend - unser X-Mas Race 2001.
Grundgedanke war, es sollte preiswert / bezahlbar sein, ohne Bastelarbeiten, direkt aus der Verpackung auf die Piste ... und es sollte im privaten Rahmen stattfinden.
Am 12. Januar 2002 begannen unsere Rennserien mit Orginal Fahrzeugen (Tomy SG+, Tyco 440x2 u.a.) Insgesamt fuhren wir an 36 Renntagen auf 36 verschiedenen Bahnen, im Wohnzimmer, im Garten, in der Garage, im Keller ... wo immer sich Platz für unsere kleinen Renner war, glühten die Regler.
Um unsere XXS Racing Geschichte in der Stadt etwas bekannter zu machen, veranstalteten wir am 27. April 2002 in der "Kneipe" ggü ein sozusagen inoffizielles H0 Rennwochenende auf einer 6 spurigen Tomybahn. Erfolgreich, jedenfalls so erfolgreich das wir unsere Startplätze auf den heimischen Bahnen auf max 8 begrenzen mussten. XXS Racing Berlin war bekannt und erfreute sich größter Beliebtheit.
Am 23. August 2003 ging es nach Neumarkt zum Rennwochenende bei dem unsere Piloten u.a. Platz 1 in der 440 x 2 Klasse sowie Platz 2 in der SG+ Klasse belegten. Am 18. Oktober 2003 war XXS Racing Berlin mit einem 2er Team beim 8 Std Rennen in München vertreten. Am Ende wurde es Platz 3 von 8 gestarteten Teams.

 
Neumarkt 2003 Thundertrack
 

Mitte 2005 wurde es ruhiger um die HaNull Renner. Der Versuch mit den deutlich langsameren aber nicht weniger spassigen T-Jets unsere gemeinschaftlichen Rennabende am Leben zu erhalten war leider auch nur von kurzer Dauer und so stellte XXS Racing Berlin zum Jahresende 2005 den Betrieb ein. Und so schlummerten die Tomys, Tycos und LifeLikes bis zum Jahreswechsel 2016 / 2017 unbewegt in Schubladen und Kartons.
Schluß damit, die Fahrer sind gereift, die Autochen ausgeruht, die Regler abgekühlt ... dem unermüdlichen Einsatz und Engagement zweier hier namentlich ungenannten hat XXS Racing Berlin einen Neuanfang in festen, beheizten Räumen zu verdanken und dann auch gleich auf verschiedenen Bahnen sowie einem Dragstrip.